Ideengenerierung mit Konsumenten im Internet - download pdf or read online

By Jan Henrik Soll, Prof. Dr. Holger Ernst

ISBN-10: 3835004395

ISBN-13: 9783835004399

Die Dissertation von Herrn Soil leistet zwei wesentliche Beitr~ige: Zum einen kann die Arbeit von Herrn Soil dem Themenkomplex ,,Virtuelle Kundenintegration in die Neuproduktentwi- lung (VKI)' zugeordnet werden. Die Nutzung des Internets ffir die Einbindung yon Kunden in die Neuproduktentwicklung verspricht grotge Potenziale, insbesondere in M~irkten beziehun- weise Industrien, in denen grotge Distanzen zwischen Kunden und Herstellern bestehen (z. B. Konsumgfiter). Da es kaum aussagef~ihige empirische Befunde zur virtuellen Kundenintegra- on in die Neuproduktentwicklung gibt, liefert die vorliegende Arbeit erste wichtige Hinweise zu einem bisher kaum erforschten Aspekt der VKI, n~imlich der Einbindung von Kunden in die frfihe part der Neuproduktentwicklung, d. h. die Ideengenerierungsphase. Zum anderen leistet die Arbeit von Herrn Soil einen Beitrag zur Innovationsforschung, der - abh~ingig vom Medium web zu sehen ist. In der Innovationsforschung gibt es zahlreiche die sich mit vorteilhafien Eigenschaften von Konsumenten oder Kunden, die von - ternehmen in Innovationsprozesse eingebunden werden sollten, besch~iftigen. Ein prominenter Vertreter dieser Forschungsrichtung ist die ,,Lead User'-Forschung, die allerdings weitgehend auf Industriegfiterm/irkte beschr/ankt ist. Obwohl es erste Ans~itze gibt, den ,,Lead User'-- satz auch auf Konsumgfiterm~irkte zu erweitern, muss guy einschr~inkend sagen, dass sich die bisherigen Studien auf ganz spezifische Industrien (Industrien mit stark ausgepr~igtem H- bycharakter) beschr~inken, die eher untypisch ftir klassische Konsumgfiter sind. Grunds/itzlich ist daher zu vermuten, dass sich die Befunde bisheriger ,,Lead User'-Arbeiten nicht automatisch auf ldassische Konsumgfiter fibertragen lassen. Die bisherigen ,,Lead User'-Arbeiten vernach- Effekte, die in Konsumgfiterm/irkten eine starke Rolle spielen.

Show description

Read or Download Ideengenerierung mit Konsumenten im Internet PDF

Similar internet books

Download e-book for iPad: Internet and Digital Economics: Principles, Methods and by Éric Brousseau, Nicolas Curien

How are our societies being reworked via web and electronic economics? This publication presents an available creation to the economics of the web and a finished account of the mechanisms of the electronic financial system. best students research the unique fiscal and company types being constructed due to the net procedure, and discover their impression on our economies and societies.

Get Internet Comics 2 PDF

Type of suggest and unhappy comics approximately being burnt out.

This is switched over from the Gumroad PDF, but the caliber is scanned risograph pages.

Download PDF by Christoph Meinel, Harald Sack: Internetworking: Technological Foundations and Applications

This ebook is meant to function a entire and instructive advisor in the course of the new international of electronic conversation. at the actual layer optical and electric cabling know-how are defined in addition to instant communique applied sciences. at the info hyperlink layer neighborhood zone networks (LANs) are brought including the preferred LAN applied sciences comparable to Ethernet, Token Ring, FDDI, and ATM in addition to instant LAN applied sciences together with IEEE 802.

Additional info for Ideengenerierung mit Konsumenten im Internet

Example text

2 Kundeneinbindung in die Neuproduktentwicklung Kunden werden von zahlreichen Unternehmen in die Wertsch6pfung eingebunden, da dies Gewinn und/oder Gesamtwohlfahrt steigern kann (Anderson 1991, S. 966-968). Dies ist meist in der Distribution und auch in der Produktion der Fall (siehe for eine Einfohrung Reichwald und Piller 2002 sowie Griin und Brunner 2003). Ein bekanntes Beispiel hierfor ist ,,Mass Customization". Jedoch kann mit der Einbindung auch schon friiher in der Wertsch6pfungskette angesetzt werden: Bereits Ende der 1970er-Jahre wurde der Vorschlag ge/iutgert, Kunden aktiv in Neuproduktentwicklungsprozesse einzubinden.

347). 2 Kundeneinbindung in die Neuproduktentwicklung 27 fraglich. Dies legen auch die Ergebnisse von Kristensson et al. (2004) nahe, in deren Untersuchung die besten Ideen von normalen Kunden generiert werden. Zwar deuten die Untersuchungen von L~ithje (2000) und Shah (2000) die Existenz von Lead Usern oder innovativen Kunden in Konsumgt~term~irkten an; durch welche Kriterien sie sich auszeichnen und ob sie auch die besten Ideen generieren, ist aber ungekl~irt. 4 Verbreitung der Methoden in der Unternehmenspraxis Obwohl, wie beschrieben, zahlreiche Anzeichen bestehen, dass Kunden in Konsumg~iterm~irkten innovative und wertvolle Ideen fiir neue Konsumgt~ter und Konsumentenservices generieren, haben Methoden zur Einbindung wenig Verbreitung in der Unternehmenspraxis gefunden.

R ~ ~ dam,~ dies ist 6n tin lle~cmh~ cdlik. ~ h, al~ U,,er,r ~ ud[de,m ~ ~ ~ emdm s~l~ met ~m~m: ~ ~ w,~ verb-~: ~ b~ ~0mm ~ m ~ em,,mb,~=~ ~ ,:im~ ~ i b ~ ~ isL In dnr ~ ~ zmr ~ 6 ~ ~ ~ die Meiluxle a l m e r W n r b d m m n Sin,eeL. _ ~ Z e ~ a,ulc,m l e d ~ ~ Dalton m~i Ha,e ~ {(:Z00~5. --- dcr ~ J i [ o m m ~ m Pomp'. Dalx~ I , d , ' , , Ta~m]nnr dmd~ ~ ~ i~ ~ ((~u)) ~ ~ ~ ~ ((~)~. 38 2 Grundlagen mOglicht es eine kostengtinstige Visualisierung von Produktkonzepten ftir physische Produkte (Dahan und Hauser 2002, S.

Download PDF sample

Ideengenerierung mit Konsumenten im Internet by Jan Henrik Soll, Prof. Dr. Holger Ernst


by Charles
4.3

Rated 4.52 of 5 – based on 9 votes