Prof. Dr.-Ing. Edgar Rößger, Dr.-Ing. R. Bernotat (auth.)'s Erarbeitung der physikalisch-meßtechnischen Grundlagen für PDF

By Prof. Dr.-Ing. Edgar Rößger, Dr.-Ing. R. Bernotat (auth.)

ISBN-10: 3663005038

ISBN-13: 9783663005032

ISBN-10: 3663024164

ISBN-13: 9783663024163

Show description

Read Online or Download Erarbeitung der physikalisch-meßtechnischen Grundlagen für eine Kompensationsmethode an Erdfelddetektoren in magnetkompaßgestützten Navigationsanlagen in Großflugzeugen PDF

Best german_8 books

Get Refraktion und Akkommodation des Menschlichen Auges: Mit PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

New PDF release: Industrielle Erzeugungsverfahren in betriebswirtschaftlicher

Viele wirtschaftliche und soziale Probleme der modernen Industriewirtschaft lassen sich ohne technisches Grundwissen, ohne Verstandnis fur die natur wissenschaftlichen Grundlagen der modemen Produktionstechnik und ohne Wissen um die geschichtliche Entwicklung der Technik nicht mehr verstehen. Das gilt in besonderem Masse fur die Industriebetriebslehre und die auf die Produktion bezogenen Teile der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre, wie die Produktions- und Kostentheorie, und fur wesentliche Teile des Rechnungs wesens.

Extra resources for Erarbeitung der physikalisch-meßtechnischen Grundlagen für eine Kompensationsmethode an Erdfelddetektoren in magnetkompaßgestützten Navigationsanlagen in Großflugzeugen

Example text

Die Maximalwerte entsprechen der Fehlausrichtung und treten auf dem Kompensationskurs bzw. dem Gegenkurs auf. Wesentlich gräßeren Einfluß haben Fehler im Betrag der aufhebenden Feldstärke. Das erdmagnetische Feld wird über- oder unterkompensiert. Die Differenz wird als Stärfeldkomponente aufgefaßt und mitkompensiert. Bei der Kursbestimmung im natürlichen erdmagnetischen Feld ergibt sich ein Richtungsfehler, dessen Maximalwerte auf den Kursen senkrecht zur Kompensationsrichtung liegen. Abb. 22 Richtungsfehler durch unvollkommene Erdfeldaufhebung In diesen Richtungen steht der überkompensierte Anteil senkrecht zum Erdfeld.

1 Meßprinzip Zur Erarbeitung neuer Kompensationsverfahren ist es neben grundsätzlichen Überlegungen wichtig, Aufbau und Wirkungsweise der heute verwendeten Detektorsysteme genau zu kennen. Es können sich hierbei Gesichtspunkte ergeben, die ein Verfahren besonders hervorheben oder seine Anwendbarkeit einschränken. Die magnetische Richtungsbestimmung mit dem Erdfelddetektor geht aus von der Magnetfeldmessung nach dem Oberwellenverfahren. Es existiert zum Thema Feldmessung eine umfangreiche Literatur.

In [15] sind nach diesem Ordnungsprinzip die heute verwendeten Meßsonden schematisch aufgeteilt und in ihren V or- und Nachteilen gegenübergestellt. Bei den hier zu betrachtenden Erdfelddetektoren wird vorwiegend das Prinzip der Differenzsonde und der Einstiftsonde angewendet. Beim Differenzverfahren sind zwei Sonden oder Induktionsspulen so zusammengeschaltet, daß sich die ungeradzahligen Harmonischen aufheben und die geradzahligen Oberwellen addieren. Auf diese Weise wird bereits in der Sonde die Grundfrequenz unterdrückt und die Meßfrequenz mit doppelter Amplitude ausgesiebt.

Download PDF sample

Erarbeitung der physikalisch-meßtechnischen Grundlagen für eine Kompensationsmethode an Erdfelddetektoren in magnetkompaßgestützten Navigationsanlagen in Großflugzeugen by Prof. Dr.-Ing. Edgar Rößger, Dr.-Ing. R. Bernotat (auth.)


by Anthony
4.3

Rated 4.64 of 5 – based on 34 votes